Reichenbach. Die Handballer des HV Mylau/Reichenbach haben ihr letztes Saisonspiel in der 2. Bezirksklasse bei der SG Striegistal 29:32 verloren. Die Gastgeber warfen in der Anfangsphase einen kleinen Vorsprung heraus, dem die Vogtländer vergeblich hinterher rannten. Sie lagen zur Pause 12:15 zurück und schafften es auch in der zweiten Halbzeit nicht, den Spieß umzudrehen. Mit je sechs Treffern erwiesen sich Benjamin Hopfer und Florian Slopianka als beste Werfer bei den Gästen. Da die USG Chemnitz II zeitgleich ihr Spiel gewann, rutschten die Mylauer in der Tabelle noch auf Platz 7 ab. Damit gelang es nach der Winterpause nicht ganz, an die starke Hinrunde (Platz 4) anzuknüpfen. Im Vorjahr war Mylau/Reichenbach Achter geworden. 

erschienen am 28.04.2017 in der Freien Presse