Vergangenen Samstag waren die Herren des HV Mylau zu Gast bei SG 1899 Striegistal. Zwar konnte sich der HV das erste Tor sichern, doch das wurde mit 3 Gegentoren beantwortet. Diesen kleinen Vorsprung hielt Striegistal bei in der 1. Halbzeit. Auch wenn ein paar kleine Torfolgen beider Seiten erfolgten, der HV holte den Gastgeber nicht ein. Die erste Halbzeit endete mit 12:15 für Striegistal. Die 2. Halbzeit begann genau so verhalten wie die Erste. Striegistal setzte sich durch und hielt seinen Vorsprung, obwohl der HV Mylau in den letzten 10 Minuten doch noch eine 3er Torfolge sehen ließ. Der SV konnte nicht eingeholt werden. Das letzte Tor fiel in der 58. Minute für den HV doch das Spiel endete mit 29:32 für Striegistal. Einige verpasste Torchancen seitens des HV Mylau und eine guter Einsatz des Striegistaler Torwarts ließen den Gastgeber dominieren. Viele Tore fielen durch Siebenmeter. Diesmal ereichten die Spieler Benjamin Hopfer (9) und Florian Slopianka (2) mit jeweils 6 Treffern die meisten Tore auf Seiten des HV Mylau.